Meine Kindheit und Jugend verbrachte ich in Neuwied. Den Besuch des Heisenberg-Gymnasiums (damals "staatl. Neusprachliches Gymnasium für Jungen", ...ja so war das mal...) beendete ich 1971 mit dem Abitur und studierte an der Technischen Universität Karlsruhe, dem heutigen KIT mit Abschluss als Dipl.-Wirtschaftsingenieur, Fachrichtung Informatik.

Die ersten Berufsjahre begannen 1977 bei der KSB AG im pfälzischen Frankenthal. Nach einem Trainee-Programm war ich zunächst für die Investitionsplanung in der Zentralen Unternehmensplanung zuständig und übernahm später die Leitung des Controlling im Geschäftsbereich Energietechnik. 

Meine nächste berufliche Station war die  Bertelsmann AG in Gütersloh. Nach einem Einstieg im Vorstandstab von Dr. Mark Wössner im Bereich Druck- und Industriebetriebe wurde ich Controllingchef der Ton- und Bildträger-Produktion Sonopress und fungierte gleichzeitig stellvertretend als deren kfm. Leiter und als kfm. Leiter des Videoproduktions-Profitcenters VIT.

1986 bot mir Prof. Dr. Thomas Reichmann die Möglichkeit an, ein Forschungsprojekt des SFB zum Thema Logistikinformationsysteme zu leiten und mit der Promotion abzuschließen. Die Chance, die gesammelten praktischen Erfahrungen mit der Theorie zu verproben, ließ ich mir nicht nehmen und so wechselte ich an die Universität Dortmund. Meine Dissertation Logistik-Controlling war die erste Buchveröffentlichung zu diesem Thema.

Anknüpfend an unsere gemeinsame badisch-pfälzische Zeit zog es meine Frau und mich zurück in die Rhein-Neckar-Region. Firmenchef Dr. Manfred Lamy holte mich in sein Familienunternehmen C.J. Lamy GmbH in Heidelberg. Über mehr als 20 Jahre durfte ich als Bereichsleiter für Finanzen, Controlling, IT, Personal und später auch Einkauf sein Vertrauen genießen. Das sehr erfolgreiche Unternehmen ist als designorientierter Schreibgerätehersteller weltweit im Markt tätig. Der größte Teil der Wertschöpfung entsteht mit nachhaltiger Produktionsweise in Heidelberg.

Heute bin ich im (Un-)Ruhestand und aktiv als Dozent an der Dualen Hochschule Mannheim. Die duale Hochschulausbildung kombiniert aus meiner Sicht in idealer Weise Theorie mit Praxis. In diesem Spannungsfeld habe ich mich schon immer wohlgefühlt. Es macht mir einfach Spaß, mein gesammeltes Erfahrungs- und Theoriewissen an die Studierenden weiterzugeben. Aktuelle Vorlesungsthemen sind Controlling, Investitionsrechnung und Rechnungswesen.

Meine liebe Ehefrau Gudrun ist und war mein stabiler Partner über alle Stationen, beginnend mit der Schulzeit in Neuwied bis zum heutigen Tag. Durch unsere beiden verheirateten Kinder haben wir viel Freude mit unseren süßen und munteren Enkelkindern.